image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image

Besucherbergwerk Grube Fortuna



Wo kommt eigentlich das Eisen her? Die frühere Eisenerzgrube Fortuna ist ein einzigartiges Besucherbergwerk von nationaler Bedeutung mit Schachtfahrung in 150 m Tiefe, Grubenbahn und Vorführung authentischer Maschinen zum Erzabbau im Lahn-Dill-Gebiet in Mittelhessen.

Wer das besondere Unter-Tage Erlebnis sucht, wird schon bei der 1 Std.-Grubentour (ab 6 Jahre) auf seine Kosten kommen. Die Sonderführungen (ab 14 Jahren, wichtige Informationen zu Teilnahmevoraussetzungen auf unserer Homepage) führen tiefer in alte nicht beleuchtete Grubenbereiche.

Auch unsere historischen Tagesanlagen sind sehenswert: Das Zechenhaus wartet mit einer spannenden Ausstellung zum Bergbau in der Rot-Weiß-Kaue auf. Schauen Sie dem Maschinisten über die Schulter, wie er mit unserer Fördermaschine von 1958 die Seilfahrt betreibt oder machen Sie einen Rundgang über das Gelände mit unserem Alten Maschinenhaus, dem Tagebau oder werfen Sie einen Blick in Kipphalle und Erzbunker.

Ebenfalls auf dem Gelände und immer einen Besuch wert: Das Feld- und Grubenbahnmuseum Fortuna mit seinen über 50 laufenden Feld- und Grubenbahnen im Dampf-, Diesel-, Elektro- und Druckluftbetrieb. Dazu etwa 100 Feld-, Klein- und Grubenbahnwagen.

Das Besucherbergwerk Grube Fortuna ist Geoinformationszentrum des Geopark Westerwald-Lahn-Taunus und Mitglied der European Route of Industrial Heritage.

Kontakt:
Besucherbergwerk Grube Fortuna
Geowelt Fortuna e. V.
Grube Fortuna 1
35606 Solms-Oberbiel
Telefon: 06443 8246-0
info@grube-fortuna.de
www.grube-fortuna.de
www.facebook.com/grube.fortuna.de

Öffnungszeiten:
Saison von April bis Oktober. Darüber hinaus Gruppenbuchungen auf Anfrage möglich.
Mittwoch bis Sonntag von 10 Uhr bis 17 Uhr. Letzte Einfahrt 16 Uhr.
In den Schulferien von Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz haben wir auch dienstags von 10 Uhr bis 17 Uhr für Sie geöffnet.